Rasant und nachhaltig

rasant und nachhaltig

Seit 2012 tüftelt das GreenLion Racing Team an einem funktionierenden, innovativen und schnellen Rennfahrzeug. Das Ziel: Die Teilnahme an der Formula Student.  

Bei der Formula Student handelt es sich um eine Rennserie, bei der nur Studenten teilnehmen dürfen. Konstruktion und Bau sind zwar primäre Aufgaben, jedoch haben der betriebswirtschaftliche und organisatorische Teil einen mindestens genauso großen Stellenwert. Nichtsdestotrotz steht beim GreenLion Racing Team die Leidenschaft für das Automobil und den damit verbundenen Motorsport an erster Stelle. Für die Studenten bietet die Formula Student eine Plattform, um ihr Wissen anzuwenden, Erfahrungen im späteren Beruf zu sammeln, Kontakte in der Arbeitswelt zu knüpfen und die eigene Passion auszuleben. Das aktuelle Fahrzeug, der GLR2019c, die bis jetzt ausgereifteste Entwicklung, bringt es inzwischen auf stolze 120 km/h Spitzengeschwindigkeit bei einem Gewicht von 211 Kilo. Der 600 ccm Yamaha Motor beschleunigt dabei in 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Viel beeindruckender ist aber die Kurven- und Fahrstabilität, die bei diesem Wagen erzielt werden konnte. Die Agilität ist mit keinem bekannten Straßenfahrzeug vergleichbar. Unterstützt werden die jungen Tüftler natürlich von ihrer Universität, die ideale Rahmenbedingungen bereitstellt in Form einer modernen Werkstatt sowie der Verwaltungsarbeit. Hinzu kommen Sponsoren, mit denen teilweise schon seit Jahren eine Kooperation besteht. Das bietet dem Team zusätzlich zu den Rennerfahrungen auch noch einen Einblick in die lokale Industrie. „Wir sind, was Ausstattung und Fachwissen betrifft, sehr gut vernetzt“, berichten die Studenten. Zu den langjährigen Partnern gehören renommierte Unternehmen aus Wuppertal und der Region wie Hazet, Ferchau, Babtec, Schmersal, Coroplast, VDI und viele weitere.

 Aktuell steht das Team vor einem großen Umschwung: Ursprünglich wollte man 2021 den ersten Elektrowagen auf die Strecke bringen, jedoch stoppte die Corona-Pandemie dieses Vorhaben, und der Zeitplan wurde um ein Jahr nach hinten verschoben. Das betrifft natürlich auch den Bau des Wagens für 2020, denn dieser konnte nicht fertiggestellt werden. Aktuell befindet man sich mitten in der Fertigung, und jede Untergruppe ist schwer beschäftigt: Rahmenarbeiten, Carbonverarbeitung, aber auch die Zusammensetzung des Kabelbaumes sind nur ein kleiner Teil der Arbeiten, die täglich erledigt werden müssen. Das Team plant, in dieser Saison an vier verschiedenen Veranstaltungen teilzunehmen: FS Czech vom 26. Juli bis 1. August, FS Alpe Adria in Kroatien vom 26. bis 29. August und „Zwickau meets Friends“ vom 3. bis 5. September. Darüber hinaus bestreitet das GreenLion Racing-Team auch dieses Jahr das „24h of Spaß und Liebe“, bei dem man vergangenes Jahr mithilfe von Unterstützern beim GET Racing den Gesamtsieg einfahren konnten. Das 24-Stunden-Rennen findet vom 10. bis 12. September statt.

Theodoros Theodorou

Teamleiter

Tel.: 0157/38822541

t.theodorou@glracing.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch